Chili sin carne 0

Autor: Motte - 9. April 2019

Kurzbeschreibung

ein fleischloser Klassiker, eignet sich super für Partys
Schwierigkeit
Leicht
Aufwand
Mittelmäßig
Für
Zubereitungszeit
1 Stunde(n)
Aufrufe
13
Weitere angaben
Wichtiger Tipp
Wenn man das Sojagranulat nicht vorher einweicht, behält das Granulat eine krossere Textur und wirkt "fleischechter"
Zutat
Menge Name
2 Stück Zwiebel
1 Esslöffel Tomatenmark
250 Gramm Sojagranulat
2 Prise Salz
2 Esslöffel Rosmarin
2 Esslöffel Pflanzenöl
2 Prise Pfeffer
1 Stück Knoblauchzehe
3 Packung Kidneybohnen
800 Gramm Kartoffeln
300 Milliliter Gemüsebrühe
300 Gramm frische Tomaten
1 Teelöffel Chiliflocken
Zubereitung
Die Kartoffeln schälen, waschen und in kochendem Salzwasser ca. 15-20 Minuten garen. Anschließend etwas abkühlen lassen und die Kartoffeln in grobe Würfel schneiden.

Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein würfeln.
Beides in erhitztem Öl andünsten, Tomatenmark und Chilipulver dazugeben und anrösten.

Die Tomaten in Scheiben schneiden, den Stielansatz entfernen. Die Tomaten zu den Zwiebeln und dem Knoblauch geben und andünsten. Nun die Gemüsebrühe angießen und mit dem Sojagranulat dazugeben, alles aufkochen und abgedeckt ca. 15 Minuten garen.

Die Kidneybohnen abtropfen lassen, mit der Hälfte der Kartoffelwürfel und Rosmarin zum Eintopf hinzufügen. Die übrigen Kartoffelwürfel zerstampfen und dazugeben, alles einmal kurz erhitzen, zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Rosmarin abschmecken.