Antidepressiva (allgemein)

Weitergeleitet von „Antidepressiva“

  • Hier geht alles um Antidepressiva (allgemein).Das sind Medikamente, die gegen Depressionen eingesetzt werden
    Antidepressiva -AD

    - das sind Medikamente, die gegen Depressionen eingesetzt werden.
    - haben unterschiedliche Wirkungen die unterteilt werden in:
    - depressionslösend, stimmungsaufhellend und antriebssteigernd
    - antriebshemmend, sedierend und angstdämpfend

    Wirkungsmechanismen:

    - nur teilweise bekannt
    - wirken auf die synaptische Erregungsübertragung, in dem die Wiederaufnahme von Neurotransmittern (Botenstoffe), wie z.b. Serotonin, Dopamin und
    Noradrenalin, gehemmt wird.

    Anwendungsgebiete:
    Depressionen, Angst- und Panikattacken, Essstörungen, Phobien, Prämenstruelles-dysphorisches Syndrom, PTBS, chronische Schmerzen, Entzugssyndromen, Antriebslosigkeit, Schlafstörungen und bei Zwangsstörungen.

    Verschiedene Medikamentengruppen:
    Trizyklische Antidepressiva, Selektive-Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer, Selektive-Serotonin-Noradrenalin-Wiederaufnahme-Hemmer, Monoaminooxidase-Hemmer, Noradrenalin-Wiederaufnahme-Hemmer.

    Sonstige Antidepressiva:


    - weisen teilweise Wirkungsmechanismen auf, wie bei den Anderen Gruppen beschrieben, plus zusätzlich verschiedene Wirkkomponenten.

    Dazu gehören:
    -Ludiomil (Wirkstoff: Maprotilin)
    -Tolvin (Wirkstoff: Mianserin)
    -Remergil (Wirkstoff: Mirtazapin)
    -Thombran (Wirkstoff: Trazodon)

    621 mal gelesen