Freundschaft?

    Es gibt 1 Antwort in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Anonymous.

    • Freundschaft?

      Hallo

      Ich wollte euch mal etwas fragen.

      Und zwar, ab wann seht ihr eine Freundschaft als nicht mehr sinnvoll an?
      Die Frage ist vielleicht blöd gestellt, aber ich hoffe ihr wisst, wie ich es meine.

      Anders hätte ich auch fragen können, was sollte eine Freundschaft ausmachen in euren Augen, auf was legt ihr Wert?

      Interessieren würden mich auch zb. eure Erwartungen in Situationen der Reaktionen, Handlungen, etc..
      Welches Verhalten erwartet ihr in schlechten, guten, faden, sowie traurigen Zeiten?
      In welchem Verhältnis sollte das geben und nehmen stehen?

      Ja und vielleicht beschreibt ihr da einfach mal, wie ihr das seht, wie es sein sollte (vielleicht mit Beispielen) und ab wann es einfach keinen Sinn mehr macht.
    • Hi

      Eine gute Frage stellst du uns da. Ich nehme mal an, dass du wohl gerade in solch einer Situation bist.


      Also prinzipiell bin ich eine Person die sehr lange braucht um einen Menschen als Freund zu bezeichnen. Des weiteren sind da natürlich auch die Ansprüche, die erfüllt sein müssen, um es Freundschaft zu nennen. Oder den Menschen als Freund bezeichnen zu können. Weshalb ich in meinen Kreisen zwei Menschen als Freunde bezeichne. Wobei einer davon seit längerer Zeit ein Wackelkandidat ist.

      Mein höchster Wert auf den ich lege ist Ehrlichkeit! Ohne Ehrlichkeit kommt man bei mir allgemein nicht weit. Und in einer Freundschaft hat lügen für mich nichts zu suchen. Diese banalen Aussagen wie "man soll für einander da sein" etc. ist für mich schwammig. Und ich kann solche Sätze nicht leiden. Weshalb ich versuchen möchte näher auf deine Einzelheiten in den Fragen einzugehen.


      Anonymous schrieb:

      Interessieren würden mich auch zb. eure Erwartungen in Situationen der Reaktionen, Handlungen, etc..
      Welches Verhalten erwartet ihr in schlechten, guten, faden, sowie traurigen Zeiten?
      Verhalten in guten Zeiten ist ja im Prinzip leicht zu beantworten. Wobei man "gute Zeiten" auch auseinander nehmen könnte. In guten Zeiten ist man locker flockig sozusagen. Weshalb ich da nicht wirklich etwas genaues beantworten kann. Zumal ich auch bei schlechten Zeiten etwas erwarte was auch hierzu gehört. Gehe ich später drauf ein.

      Also nehmen wir mal an mit guten Zeiten wäre z.B. gemeint, das es für einen gerade gut läuft. Egal ob nun Job, Familie oder sonst was. Ich sage mal allgemein: Egal was für eine dieser Zeiten man gerade hat. Man selbst oder der Freund. Das sollte nicht so sein, dass man nur in schlechten Zeiten sich bei dem Freund ausheult und in den guten Zeiten lässt man diesen links liegen. Das ist für mich Ausnutzung und erinnert mich stark an Therapeut. Ich hatte da mal einen Fall. Da ich gerade mir nicht so sicher bin, ob ich wirklich verständlich schreibe ^^ versuche ich es mit Beispielen.

      Also:
      Damals im Ferienlager.. :D *lach* . Nein.

      Es gab mal eine Bekannte. Wir lernten uns zwischen Tür und Angel kennen. Nach und nach verbrachten wir Zeit miteinander; wir unterhielten uns über x Themen und unternahmen ein bisschen was. Natürlich wurde auch privates von der Bekannten zum Thema.

      Nun, mit der Zeit lernt man den Menschen etwas kennen. Seine Persönlichkeit, sein Character, Facetten etc.pp. Es kristallisierte sich irgendwann für mich heraus, das diese Bekannte eine Nutznieserin ist.

      Mein Fazit was ich gezogen habe ist:
      Die Kontaktaufnahme damals kam ja von ihr aus. Und heute bin ich mir sicher, das diese Kontaktaufnahme, dieses ständige mich nerven mit quatschen und irgendwohin mitkommen deshalb war, weil sie sich von ihrem Mann getrennt hatte. Sie nutzte mich sozusagen als Lückenbüßerin und Psychotante. Sie jammerte, klagte, schimpfte und zu 97% von der gesamten Zeit aus gesehen, war sie diejenige die redete. Man selbst kam nie zu Wort. Sie wollte nicht alleine sein, dafür war ich sozusagen da. Genauso war ich da, wenn ihr langweilig war. Und dann kam kein sich melden mehr. Null. Und ich habe auch heraus gefunden warum. Sie hat einen Freund und das mit der Uni und ihren Dr. hat sie nun alles geschafft. Also Nutznießerin.
      So viel zu diesem Thema.
      ___________________________________________

      Also. Wenn es einem schlecht geht und man mit dem Freund reden möchte. Dann sollte dieser auch ein Ohr für einen haben. Gleichzeitig erwarte ich von einem Freund, dass dieser keine große Rücksicht in der Hinsicht nimmt, dass er seine Sorgen zu dem Zeitpunkt nicht auch mit einem teilt. Selbst wenn es nunmal beiden gleichzeitig scheisse geht. So sollen sich doch auch beide ausquatschen, darüber reden, evtl. helfen oder einfach nur zuhören. Ich mag es nicht wenn man den Freund sozusagen in Watte packt. Das machen viele, wie ich mitbekommen habe. Ich persönlich aber finde das nicht richtig.

      Es gibt auch Zeiten in denen man nicht kommunizieren möchte. Da gibt es eine Person in meinem Lebensbereich. Die Person kann keinen richtigen Kontakt seit Öhm *nachzähle* 9 Monaten zu mir haben. Ich glaube die meissten Menschen, hätten entweder den Kontakt längst komplett abgebrochen oder sie würden dauernd Druck auf die Person ausüben.
      Ich aber gehe damit anders um. Ich lasse diesen Menschen weitesgehend in Ruhe. Aber ich melde mich zwischenzeitlich per WhatsApp oder so ganz kurz. Ohne ein Gespräch zu beginnen, damit das eben keinen Druck ausüben kann. Sondern einfach nur mal einen guten Morgen oder sonst was. Das soll für die Person einfach diesnen, das sie für mich trotz der Situation, nicht abgeschrieben ist, sie für mich nicht vergessen ist und ich noch immer da bin und die Person jeder Zeit wieder gerne ganz normal wieder Kontakt aufnehmen kann, wie es mal war.

      Dieses Beispiel von eben, sagt dir denke ich auch ein wenig etwas über ein Verhalten aus, was ich in einer Freundschaft tue und möchte.


      Hm. Fade Zeiten. Da weiss ich nicht so ganz wo ich das hinstecken soll.

      Ich finde in einer Freundschaft sollte man nicht nur über Probleme reden können. Sondern auch über anderes. Im Prinzip über alles was man möchte. Und man sollte in einer Freundschaft so sein können, wie man auch ist. Denn ich finde nichts schlimmer als Menschen die sich verstellen. Manchmal muss man Launen von Freunden aushalten, wie ich in meinem Umfeld auch schon mitbekam. Jeder hat Launen. Und das sind nicht immer unbedingt nur gute. Jedoch kann man auch diese Launen ein bisschen kontrollieren. Bzw. man weiss in einer Freundschaft ja dann, wie man damit umgehen muss.

      Aber man sollte sich nicht alles gefallen lassen!

      Des weiteren finde ich es wichtig, das man auch bei Meinungsverschiedenheiten sachlich bleibt. Sowie auch die Meinung des anderen respektiert und akzeptiert. In Manchen Freundschaften von anderen habe ich schon von Schlammschlachten gehört... Da fällt einem echt nichts zu ein.
      :denk: Was fällt mir zum Thema Freundschaft noch ein...

      Freunde hintergehen geht gar nicht.


      Deine Frage war, ab wann eine Freundschaft nicht mehr sinnvoll ist.

      Die Menschen verändern sich mit der Zeit. Und zwar jeder, auch man selbst und auch der Freund. Ich denke es ist nicht mehr sinnvoll, wenn es nicht mehr passt. Man merkt ja allgemein bei Menschen, ob es passt oder nicht. Und So merkt man das bei Freunden ja auch. Bei Freunden bemerkt man es nur meisst später, weil man emotional gesehen enger an ihnen gebunden ist als an Bekannten und dergleichen.

      Es ist zwar dann schade. Denn es gibt ja auch sehr lange Freundschaften und gerade dann tut man sich mehr als schwer. Aber wenn es leider nun dazu kommt das es nicht mehr passt, dann ist es leider so. Und dann sollte man auch einen Cut machen. Es kann auch sein, das mit einem Mal nur von einer Seite für die Freundschaft gearbeitet wird (liest sich total blöd, aber ich hoffe du weisst was ich meine), und auch das ist eine Sache die für mich dann sinnlos ist. Freundschaft bedeutet geben und nehmen. Und zwar zu gleichen Teilen.


      Jetzt habe ich soviel geschrieben, dass ich nciht einmal mehr weiss ob du überhaupt irgendetwas mit meiner Antwort anfangen kannst :/.

      Es würde vielleicht auch helfen, wenn du etwas genauer erzählen würdest worum es dir im Einzelnen geht. Dann könnte man da vielleicht einfacher ansetzen und besser darauf eingehen :) .