Was ist deine Ansicht über die Menschheit

    Es gibt 23 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Anonymous.

    • Was ist deine Ansicht über die Menschheit

      Hallo ihr Lebewesen dieses Forums ^^. Also ich denke doch, das ihr Lebewesen seid ;) .

      Spass beiseite.

      Die Frage steht ja schon als Titel dieses Threads.


      Was ist deine Ansicht und Meinung über die Menschheit?
      Ich meine damit nichts konkretes was laut Nachrichten vorfällt. Also nicht was ihr über Krieg etc. denkt. Sondern eher charakteristisch gesehen.

      Wie ist dein Gesamtbild?

      Ich markiere mit Absicht das eine Wort dick. Ich möchte deine eigene Meinung wissen und nicht die von deinen Bekannten.



      Diesen Thread würde ich normalerweise gar nicht Anonym setzen. Da ich aber möchte, das ihr offen und ehrlich eure Meinung diesem Thema gegenüber sein könnt und der eine oder andere evtl. nicht erkannt werden möchte, mache ich das hier im anonymen Bereich. Das hilft euch vielleicht eure Meinung ganz klar Ausdruck zu verleihen.


      Ich bin gespannt auf eure Antworten.


      :SchlumpfisUS1:
    • Ich habe für die Menschheit als Ganzes nahezu nur noch Verachtung übrig.
      Sie ist das übelste, was der Welt passieren konnte.
      Der Ursprung aller Ungerechtigkeit ist ihr entsprungen.
      Sie ist einfach nur angetrieben von Gier und Hass.
      Gäbe es die Menschheit nicht, wäre die Natur sicherlich auch in gewissem Maße grausam. Aber nicht boshaft. Nicht ungerecht. Jede Tierart nimmt sich das, was sie zum Überleben braucht. Und die Menschheit? Die Menschheit kriegt den Hals nicht voll und tötet wahllos alles, was sie nicht versteht oder nicht verstehen will. Immer mehr, mehr, mehr.

      Aber da es nicht reicht, diese Zerstörungswut an anderen Arten auszulassen, muss der Hass natürlich auch untereinander geschürt werden! Reicht ja alles nicht!

      Nee, ich krieg bei dem Gedanken an die Menschheit nur noch das Kotzen. Was irgendwie auch ironisch ist, wenn man den oberen Teil meines Beitrags liest. Tja... auch ich bin Teil der Menschheit... -.-
    • Anonymous schrieb:

      Ich habe für die Menschheit als Ganzes nahezu nur noch Verachtung übrig.
      Sie ist das übelste, was der Welt passieren konnte.
      Der Ursprung aller Ungerechtigkeit ist ihr entsprungen.
      Sie ist einfach nur angetrieben von Gier und Hass.
      Gäbe es die Menschheit nicht, wäre die Natur sicherlich auch in gewissem Maße grausam. Aber nicht boshaft. Nicht ungerecht. Jede Tierart nimmt sich das, was sie zum Überleben braucht. Und die Menschheit? Die Menschheit kriegt den Hals nicht voll und tötet wahllos alles, was sie nicht versteht oder nicht verstehen will. Immer mehr, mehr, mehr.
      Kann ich nur zustimmen. Die Menschheit ist das Schechteste was dieser Welt passieren konnte. Ich wünschte einfach, es würde sie nicht geben. Oder wenigstens nur die, die auch gescheit denken und MIT der Natur und der Erde leben.

      Grüße :)
    • Ich finde solche allgemeinerungen ziemlich schlimm..

      letztlich sind wir alle Menschen und müssen einen angemessenen Umgang mit einander finden. und es nützt niemandem, die Rasse Mensch in positiv oder negativ Schubladen zu stecken.

      Aussagen wie "Menschheit ist doof" sind genauso blöd wie totale Idealisierung.

      Menschen sind m. Erfahrung nach, das Produkt ihrer Erziehung, ihrer Prägung und ihrer Zeit.

      lg
    • Stimmt soweit schon. Aber da direkt nach der Menschheit an sich gefragt wurde, erübrigt sich die Betrachtung einzelner Individuen. Du kannst nicht eine gesamte Rasse erziehen.

      Anonymous schrieb:

      letztlich sind wir alle Menschen und müssen einen angemessenen Umgang mit einander finden.
      Reines Wunschdenken. Wird nicht passieren. Auch wenn es wirklich so sein sollte.

      Anonymous schrieb:

      und es nützt niemandem, die Rasse Mensch in positiv oder negativ Schubladen zu stecken.
      Es nützt auch nicht sie in die Schublade "Das wird schon" zu stecken. Nach der Logik dürfte man seine Meinung gar nicht mehr kundtun, weil "nützt ja niemandem was". Eine Meinungsäußerung hat nur selten einen teiferen Nutzen, als genau das: eine Meinung zu äußern.

      Anonymous schrieb:

      Aussagen wie "Menschheit ist doof" sind genauso blöd wie totale Idealisierung.
      Ich denke, ich habe meine Sichtweise mit mehr als nur "...ist halt doof" unterlegt. Ich habe Gründe genannt, wieso ich die Menschheit so sehe. Dabei gibt es kein richtig oder falsch.

      Anonymous schrieb:

      Menschen sind m. Erfahrung nach, das Produkt ihrer Erziehung, ihrer Prägung und ihrer Zeit.
      Stimmt, aber nun betrachtest du wieder einzelne Menschen, nicht die gesamte Menschheit an sich. Es gibt keine Möglichkeit, eine gesamte Art zu erziehen... alleine schon aus geografischen Gründen. Bestenfalls ist eine ganze Generation von ihrer Zeit geprägt, aber niemals die gesamte Menschheit.
    • Dann melde ich mich doch auch mal hier zu Wort.

      Die Menschheit bezieht sich für mich auf die absolute Gesamtheit. Wenn man sich die Threadfrage anguckt, so sieht man das hier nicht die Frage nach einzelnen Personen ist. Hier ist nicht die Frage, was ich von meinen Bekannten halte. Sondern eben die Gesamtheit.

      Es gibt verschiedene Zweige die zu meiner Sicht führen. Die alle zu nennen würde die maximale Zeichenzahl sprengen.

      Die Natur gab es zuerst. Und es wird diese auch nach uns geben. Der Mensch ist nur ein Zwischenspieler. Als Zwischenspieler hat diese Menschheit nichts besseres zu tun als diese einst schöne Welt zu zerstören.
      Vom tiefen Erdreich bis hin zur Erdoberfläche und darüber. Überall muss die Menschheit eingreifen. Sie bauen, bohren, verbrennen und verpessten die Luft.

      Sie lügen, betrügen einander. Getrieben von Macht und Geld. Sie kriegen ihren Hals niemals voll. Es muss immer mehr und mehr sein. Sie gehen über Leichen. Im Inneren getrieben von ihrer Gier nach mehr und getrieben von Hass.

      In den Medien werden etliche Tiere als die schlimmsten Raubtiere dargestellt.
      Aber, das schlimmste Raubtier was es auf diesem Planeten existiert, ist der Mensch!

      Der Mensch gehört ausgerottet. Der Mensch vergewaltigt alles und jeden, was im Weg ist. Die Natur und auch seine eigene Rasse.

      Ich schäme mich ein Mensch zu sein.

      Die Menschheit gehört ausgerottet und verboten.

      Ich habe für die Menschheit nur Verachtung und Hass übrig.
    • Hey,

      ich brauche keinen der meine Meinung, Einschätzung teilt.. oder diese Satz für Satz auseinander flückt.

      Wenn das hier nur dazu dienen soll, gegen Menschen zu hetzen.. nur deshalb weil es Menschen sind und die Rasse nicht dem eigenen Ideal entspricht.. etc. pp.. dann ist das keine Form von erwachsener Konversation sondern einfach Hetze.

      Im Übrigen, wenn man denkt "Menschen sollten ausgerottet werden", bedenke dabei das du selbst Mensch bist.. und das du hier zur Gewalt gegen deine Artgenossen aufrufst. Das kann es doch nicht sein.
      Massenmord rechtfertigen aufgrund was?

      Gewalt führt zu Gegengewalt, Täter führen zu Opfer und Hetze tolleriere ich mal gar nicht.
    • Anonymous schrieb:

      wenigstens nur die, die auch gescheit denken und MIT der Natur und der Erde leben.
      naja dann fang bei dir selbst an.. lebe du mit der natur.. und denk gescheit.. damit tust du schon mal einen schritt in eine richtung.. wer weiß .. vielleicht folgen dir noch weitere, die umdenken oder du findest welche, die die gleichen einstellungen teilen.. die dir helfen immer besser mit der natur zu leben..
    • Anonymous schrieb:

      Hey,

      ich brauche keinen der meine Meinung, Einschätzung teilt.. oder diese Satz für Satz auseinander flückt.

      Wenn das hier nur dazu dienen soll, gegen Menschen zu hetzen.. nur deshalb weil es Menschen sind und die Rasse nicht dem eigenen Ideal entspricht.. etc. pp.. dann ist das keine Form von erwachsener Konversation sondern einfach Hetze.

      Im Übrigen, wenn man denkt "Menschen sollten ausgerottet werden", bedenke dabei das du selbst Mensch bist.. und das du hier zur Gewalt gegen deine Artgenossen aufrufst. Das kann es doch nicht sein.
      Massenmord rechtfertigen aufgrund was?

      Gewalt führt zu Gegengewalt, Täter führen zu Opfer und Hetze tolleriere ich mal gar nicht.
      Ah, jetzt werden wir giftig? Gut, wenn du es auf diese Weise spielen möchtest, können wir das gerne tun.

      1.) Wenn du nicht willst, dass auf deine Meinung geantwortet bzw. eingegangen wird, dann solltest du erst gar nicht schreiben. So einfach ist das :)
      2.) Meinungsaustausch ist dir ein Begriff? Das hier dient eben NICHT nur dazu zu hetzen, sondern um genau diesen Austausch zu gewährleisten. Du sagst die deine, ich die meine und das wird dann diskutiert.
      3.) Weils dir nicht in den Kram passt, dass andere kein gutes Bild von der Menschheit haben wird gleich gehetzt? Und wo bitte steht irgendwas von Idealen? Du legst dir hier alles zurecht wie dus gerade brauchst, was?
      4.) Ich bedenke, dass ich ein Mensch bin, wie ich selbst bereits gesagt habe. Und ja, das bedeutet im Endeffekt auch, dass ich draufgehe. Who cares? Ich sicherlich nicht.
      5.) Niemand ruft zu Gewalt auf... auch das legst du dir zurecht.

      "Die Welt wäre ohne die Menschheit besser dran" ungleich "Hoffentlich verreckt ihr alle!"
    • Und wieder: Niemand spricht hier von jemanden ausrotten.

      "perverse spielchen"? Aaaaalles klar xD

      Und beleidigen lassen, muss ich mich hier schon mal gar nicht.
      Naja, da du ja sowieso weg bist, spar ich mir meine Kraft lieber für produktivere Aktivitäten, wie... nun, so ziemlich alles andere was mir einfällt ist produktiver als mich weiter mit dir zu befassen. :)
      Bye.
    • Ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll.

      Ich nehme mal stark an, das der Ersteller des 4., 7., 8. und 10. Beitrags, der Selbe ist.


      Anonymous schrieb:

      Ich finde solche allgemeinerungen ziemlich schlimm..

      letztlich sind wir alle Menschen und müssen einen angemessenen Umgang mit einander finden. und es nützt niemandem, die Rasse Mensch in positiv oder negativ Schubladen zu stecken.

      Aussagen wie "Menschheit ist doof" sind genauso blöd wie totale Idealisierung.

      Menschen sind m. Erfahrung nach, das Produkt ihrer Erziehung, ihrer Prägung und ihrer Zeit.

      lg
      Hier geht es um das Gesamtbild. Und nicht um einzelne Menschen. Hier ist die Frage nach unserer persönlichen Meinung über die Menschheit und nicht um vereinzelte.
      Ja, wir sind alle Menschen. Umgang finden hin oder her. Darum geht es hier nicht!
      Klar nützt es nichts die Menschheit in eine der Schubladen zu stecken. Trotzdem tut das jeder. Hier ist die Meinung gefragt, ob die nun nützlich ist, stelle ich in Frage. Denn Meinungen oder Ansichten sind Tatsachen der Sicht eines jeweiligen Menschen. Und somit selten nützlich.

      Die Entwicklung eines Menschen steht hier gar nicht zur Debatte.



      Anonymous schrieb:

      Hey,

      ich brauche keinen der meine Meinung, Einschätzung teilt.. oder diese Satz für Satz auseinander flückt.

      Wenn das hier nur dazu dienen soll, gegen Menschen zu hetzen.. nur deshalb weil es Menschen sind und die Rasse nicht dem eigenen Ideal entspricht.. etc. pp.. dann ist das keine Form von erwachsener Konversation sondern einfach Hetze.

      Im Übrigen, wenn man denkt "Menschen sollten ausgerottet werden", bedenke dabei das du selbst Mensch bist.. und das du hier zur Gewalt gegen deine Artgenossen aufrufst. Das kann es doch nicht sein.
      Massenmord rechtfertigen aufgrund was?

      Gewalt führt zu Gegengewalt, Täter führen zu Opfer und Hetze tolleriere ich mal gar nicht.
      Vorweg, ich bin der Ersteller von Beitrag 6. Also vor diesem hier, den ich gerade einfügte.

      Du sagst, du brauchst keinen der deine Meinung teilt. Na also, folglich die Meinung ist nicht nützlich. Um auf deas 1. Zitat kurz zurück zu gehen.
      Die Meinung von jedem ist ok. ABER, ich glaube du verkennst hier den gesamten Thread.

      Wenn ich oder andere deinen Beitrag kommentieren möchten, ist es unser gutes Recht. Du machst es doch auch nicht anders. Und im Gegensatz zu dir werfen wir dir keine brachialen Unterstellungen zu!

      Ich finde es schon krass was du hier schreibst. Bodenlose Unterstellungen, das ich gegen Menschen hetzen würde. Ich habe nur meine Meinung geschrieben, nichts weiter. Ich glaube dir ist die Bedeutung des Wortes Hetze, nicht bewusst. Sonst wärst du mit solch einer Unterstellung mehr als vorsichtig.

      Ja ich weiss das ich ein Mensch bin. Hatte ich auch geschrieben (nur mal so am Rande erwähnt).

      Der absolute Knaller von diesem Beitrag, auf dem ich mich hier gerade beziehe ist das DU mich bezichtigst, das ich zur Gewalt aufrufen würde!!!!
      Das ist eine absolute Frechheit!


      Anonymous schrieb:

      Oder wenigstens nur die, die auch gescheit denken und MIT der Natur und der Erde leben.

      Anonymous schrieb:

      naja dann fang bei dir selbst an.. lebe du mit der natur.. und denk gescheit.. damit tust du schon mal einen schritt in eine richtung.. wer weiß .. vielleicht folgen dir noch weitere, die umdenken oder du findest welche, die die gleichen einstellungen teilen.. die dir helfen immer besser mit der natur zu leben..
      Deine Art und weise was und wie du hier schreibst.. Dazu fällt mir kein passendes Wort ein.
      Du beziehst dich hier auf einen einzigen Satz. EINEN Satz! Und drehst dein Ding so, wie es dir in den Kram passt.

      Hast du nicht in deinem ersten Beitrag geschrieben, man müsse einfach mit den Menschen umgehen?!. Hast du.
      Und soooo, sieht dein Umgang mit uns hier aus? Das kann doch nicht dein Ernst sein. Ein Meinugsaustausch auf sachlicher Ebene ist dir wohl fremd. Mit dem Kopf durch die Wand, uns beleidigen und Sachen unterstellen etc. Und von wegen wir würden Spielchen treiben.

      Wenn ich mir alles in allem so durchlese. Das was wir bisher schrieben und die Beiträge von dir:
      Kleiner (trotz allem) gut gemeinter Rat an dich:

      Lese die gesamten Texte bevor du hier wen beleidigst. Und nicht nur einzelne Sätze. Die Gesamtheit machts und nicht immer nur ein einziger Satz.
      Desweiteren, wenn du etwas nicht verstehst, dann frage mich oder die anderen einfach, wie sie dies oder jenes gemeint haben. Du müsstest einfach nur fragen. Mehr nicht.
      Denn dein Verständnis scheint hier komplett falsch zu laufen.
    • Also, erstmal fänd ich es nett, wenn ihr euch nicht gegenseitig angreift oder Missverständnisse sich so dermaßen hoch puschen.
      Find ich unnötig und sollte hier eigentlich nicht so sein.

      Aber um noch einmal das Thema in die richtige Richtung zu lenken, kann man nochmal neu beginnen oder das Thema ohne anzugreifen fortführen...


      Anonymous schrieb:

      "Menschheit ist doof"
      Also, Zu der Aussage, die ich mir mal rauspicke, finde ich "doof" eher das falsche Wort. Die Mehrheit der Menschen sind eher unsicher & planlos, wenn irgendwas schief läuft, von Kleinigkeiten, bis hin zu großen schlimmen Sachen. Die meisten trauen sich selbst nichts zu und dadurch dass sie selbst nicht wissen, wo`s lang geht, richten sie die Wut, das Unbehagen auf andere, um sich selbst besser zu fühlen. Jeder, der "anders" ist, eine andere Meinung hat, wird erstmal fertig gemacht, um ihn "anzugleichen" und in die große Masse reinzuziehen.

      Zu den absoluten Krachern, die anderen Menschen weh tun, wie eben Vergewaltigung, denke ich, die müssen extreme Konsequenzen kriegen, was aber leider nicht passiert. Man wird Jahrelang bestraft, weil man Geld unterschlägt, tut man aber jemandem etwas an, kommt man mit einer so geringen Strafe davon, dass eben "solche Wesen" denken, warum aufhören. Aber auch bei kleinen Sachen, wie Prügeleien, Mobbing, etc. sehe ich einfach, das die meisten daneben stehen und nichts tun, weil sie einfach Angst haben. Wobei eine logische Denkweise wäre, wenn alle zusammen halten würden, könnte man sich wehren und vor allem auch helfen.

      Ich könnt da noch einige Zeilen mehr zu schreiben, aber lass das jetzt so erstmal stehen :)


      Anonymous schrieb:

      Der Mensch gehört ausgerottet. Der Mensch vergewaltigt alles und jeden, was im Weg ist. Die Natur und auch seine eigene Rasse.
      Mein Fazit dazu ist: Die Gesellschaft/Gesamtheit (zu der ich ja nicht gehöre), tut mir irgendwie ein wenig Leid, weil sie nicht selbstständig denken und schonmal nichts sagen, sondern sagen, machen und tun, was andere von ihnen erwarten, um nicht aufzufallen und aus der Masse zu fallen.

      Ich kann aber nicht alle hassen, nur weil einige aus diesem Raster fallen und absolut einen an der Matsche haben, in welcher Art und Weise auch immer. Ich rotte ja auch nicht alle Hunde aus, weil mich mal 1 oder 2 gebissen haben, oder?


      Anonymous schrieb:

      Ich habe für die Menschheit nur Verachtung und Hass übrig.

      Ja, dann hast du vielleicht durch die Dinge, die du erlebt hast, keinen Blick mehr für das gute oder nicht so schlimme, für die nicht so schlimme, vielleicht sogar netten Menschen, die auch gutes leisten, was ich sehr Schade finde.


      :PsychsNewUS:
    • Zunächst mal, nur weil das hier ein anonymer Bereich ist, sollte man sich nicht hinter dieser Anonymität verstecken und diese ausnutzen, um hier andere Leute anzugreifen.
      Hier kann jeder auf seine Wortwahl achten. Es geht hier um einen Meinungsaustausch, sicher darf hier diskutiert werden, aber das kann man doch auch sachlich.

      So, ich zerpflücke jetzt nicht einzelne Zitate, das ist mir gerade zu anstrengend.

      Also meine Meinung zum Thema:

      Sich eine begründete Meinung über eine gesamte Rasse zu bilden, ist in etwa so schwer bis unmöglich, wie eine ganze Rasse zu erziehen.
      Die Wahrheit ist: Der Mensch schadet diesem Planeten und allen Lebewesen auf diesem.
      Das Schlimmste daran ist, in meinen Augen, dass wir Menschen eigentlich so intelligent sind, dass wir es besser wissen müssten. Wir sind dazu in der Lage, falsch und richtig zu unterscheiden und entsprechend zu handeln - und doch wird aus purer Bequemlichkeit und vor allem Habgier und Geiz immer mehr Schaden angerichtet. Und obwohl wir das wissen, machen wir weiter. Kein einziger Mensch, der sich in diese Gesellschaft einfügt und "mitzieht" kann sich davon frei sprechen.
      Aber jeder Mensch kann auf seinen Lebensstil achten und Zeichen setzen. Wir können uns gegen Missstände auflehnen. Wir können so leben, wie wir es für richtig halten. Und viele Menschen tun das. Gehören diese Menschen ausgerottet? Und ja, es wurde hier gesagt, die Menschheit gehöre ausgerottet. Und solche Äußerungen finde ich hier auch unangebracht.
      Wo ist die Grenze? Wann ist man ein guter und wann ein schlechter Mensch?
      Es hieß hier, es sollen keine Individuen betrachtet werden. Aber man kann Mengen betrachten. Und wenn man sich eine Meinung über die Gesamtheit bilden soll, dann geht dann nur über Mengen dieser Gesamtheit. Um zu sagen, ob die ganze Menschheit gut oder schlecht ist, muss man sie in zwei Mengen einteilen: Gute und schlechte Menschen. Und dann schaut man, wie die Größenverhältnisse sind. Aber wie ich oben schon gefragt habe: Wann ist man ein guter Mensch? Wann ein schlechter? Es ist unglaublich schwierig, wenn nicht gar unmöglich, da eine klare Grenze zu ziehen. Deswegen kann ich nicht sagen, ob ich die Menschheit gut oder schlecht finde. Keine Meinung, die in eine dieser Richtungen geht, ist gerechtfertigt.
      Ich sehe viele Probleme, viele Missstände - aber gleichzeitig auch viel Menschlichkeit und gute Taten von vielen Menschen.

      An all diejenigen, die über die gesamte Menschheit schimpfen:
      Ein realistisches, anderes Beispiel sind die Meinungen vieler Menschen über Ausländer oder Schwarze. Wie viele Menschen schimpfen über diesen, wünschen diesen sogar den Tod? Und jeder mit ein wenig Verstand weiß, dass das absolut ungerechtfertigt ist. Da geht es um Rassismus. Hier geht es um Speziesismus.
      Jeder, der die gesamte Menschheit und damit eine gesamte Spezie verurteilt, sollte da mal drüber nachdenken.
    • Zum Thema Speziesmismus:
      Da gebe ich dir Recht, der Vergleich war hinkend - was ich meinte, war, dass hier eine Spezies verurteilt wird, dass das nicht die Definition von Speziesmismus ist, ist mir auch erst hinterher bewusst geworden.

      Ich habe schon verstanden, dass hier die "Gesamtheit" betrachtet werden soll, keine Gruppen oder Individuen. Was ich aber sage ist, dass man das schlichtweg nicht kann. Mit welcher Rechtfertigung sagt man, dass die gesamte Menschheit so furchtbar grausam ist? Womit wird hinterlegt, dasss die Menschheit habgierig ist? Womit rechtfertigt man Aussagen wie "Die ganze Menschheit gehört ausgerottet"?
      Es ist immer leicht, sowas in den Raum zu werfen ohne Begründung.

      "Alle Menschen sind böse" ist gleichbedeutend mit "Die Menschheit ist böse.". Denn wenn wir keine Gruppen und Individuen betrachten sollen, sondern die Gesamtheit, dann müssen wir ALLE Menschen betrachten. Denn was ist die Menschheit? Richtig, die Gesamtheit aller Menschen.
      Gleiches Spiel gilt, wenn man sagt "Die Menschheit gehört ausgerottet." Das ist gleichbedeutend mit "Alle Menschen gehören ausgerottet." und das wiederum mit "Jeder Mensch gehört ausgerottet." Verstehst du meinen Gedankengang?

      Pauschalisierung ist nicht überall angebracht. Wenn die betrachtete Gesamtheit aus Individuen besteht, sollte man nicht pauschalisieren, weil es nicht gerechtfertigt ist. Es ist zwar leicht, sich dann da eine Meinung zu bilden und alle über einen Kamm zu schweren - aber das ist nicht automatisch richtig oder gerechtfertigt.
      Jeder darf seine Meinung haben - aber er sollte auch in der Lage sein, sie zu begründen. Kann man das nicht, sollte man diese Meinung kritisch hinterfragen.

      Es gibt einen schönen Spruch:
      "Meinungen sind keine glitzernden, magischen Baby-Einhorn-Eier, die jedermann beschützen, verteidigen und großartig finden muss. Auch Meinungen können scheiße sein."

      Was ich hier weitgehend gelesen habe, sind pauschalisierte Behauptungen ohne Hand und Fuß. Das halte ich schlichtweg für nicht richtig.
    • Das man so auf ein Wort und einen User herum reiten kann ist schon interessant.

      Ich habe ne Begründung geschrieben. Nur mal so. Man sollte schon alles und richtig lesen, bevor man mir vorwirft ich würde keine Begründung haben.

      Du sagst du hättest verstanden das die Gesamtheit gesehen werden soll und nicht irgendwelche Gruppen. Aber anscheinend hast du es doch nicht verstanden.
      Natürlich verstehe ich deinen Gedankengang. Bin nicht dumm.
      Und ja ich meine damit die Gesamtheit. Wie oft eigentlich noch.. Und das ich mit dazu zähle. Ja und?

      Zu dem Spruch:

      "Meinungen können scheisse sein". Wenn du das vertrittst, wie man sieht, dann ist das DEINE Meinung. Jeder hat seine Meinung und man ist nicht immer der gleichen Ansicht. Deshalb ist für DICH meine Meinung von mir aus scheisse. Aber das ist einzig und alleine dein Standpunkt, mehr nicht.

      Zu den Pauschalisierungen brauche ich wohl nichts mehr sagen. Sowie zu dem Vergleich des Rassismus und Speziesismus.

      Wenn man deiner Meinung nach kein Gesamtbild der Menschheit habe kann. Bzw Du keine hast, warum schreibst und/diskutierst du in diesem Thread überhaupt. Ich meine das gar nicht angreifend, bevor ihr mir gleich wieder aufs Dach steigt.

      Es ist leicht eine Meinung zu bilden, sind deine Worte. Denke doch erstmal selbst über deinen eigenen Satz nach.
    • Ich finde die Menschheit grausam.

      Wenn man die Menschheit vergleicht aus beispielsweise dem Mittelalter und heute.
      Früher war man füreinander da hat gerne geteilt mit seinen Nachbarn,Freunden oder Bekannten. Da war man damals froh wenn man ne Karotte bekommen hat um zu überleben. Heute im Leben schaut jeder auf sich es herrrscht der Egoismus über die Menscheit. Zudem beherrscht das liebe Geld die Menscheit, wodurch sehr viel beeinflusst wird. Macht, Ruhm, Ehre, Religion, Aussehen ... das hat damals keine rolle gespielt. Man ist sich gegenseitig egal. Es wird nicht darauf geachtet ob andere Menschen Hungern oder Bedürftig sind. Aus der Menscheit sind einfach nur Ich-Menschen geworden. Und das ist sehr traurig. Der zusammenhalt fehlt. Die Menschlichkeit fehlt. :a0504:
    • Ich denke, wir sind an einem Punkt der Diskussion angekommen, wo es nicht weiter geht und ich glaube, wir reden aneinander vorbei. Wir werden da nicht auf einen Nenner kommen.
      Du hast deine Meinung und das akzeptiere ich. Und ich habe meine Meinung dazu. Fertig. :)

      Anonymous schrieb:

      Wenn man die Menschheit vergleicht aus beispielsweise dem Mittelalter und heute.
      Früher war man füreinander da hat gerne geteilt mit seinen Nachbarn,Freunden oder Bekannten. Da war man damals froh wenn man ne Karotte bekommen hat um zu überleben. Heute im Leben schaut jeder auf sich es herrrscht der Egoismus über die Menscheit. Zudem beherrscht das liebe Geld die Menscheit, wodurch sehr viel beeinflusst wird. Macht, Ruhm, Ehre, Religion, Aussehen ... das hat damals keine rolle gespielt. Man ist sich gegenseitig egal. Es wird nicht darauf geachtet ob andere Menschen Hungern oder Bedürftig sind.
      Ich glaube, dir ist nicht ganz bewusst, wie das Leben im Mittelalter war. Natürlich spielte Macht, Ruhm, Ehre, Religion etc. eine große Rolle zu der Zeit. Nicht umsonst gab es Adelige, Könige oder eben die armen Bauern, die nichts wert waren. Während die Adeligen hinter dicken Mauern hausten und sich z.B: mit Fleisch voll aßen (Fleisch war damals Luxus), kämpfte des arme Volk um ihr Überleben, musste hungern und zu allem Überfluss wurden sie auch noch unterdrückt.
      Dein Vergleich hinkt da ziemlich. :)
      Aber ich verstehe den Kerngedanken, worauf du hinaus möchtest. Ich bin mir nur nicht sicher, ob das wirklich so ist. Die Schwerpunkte haben sich verlagert im Laufe der Zeit, die Strukturen verändert. Vielleicht hat sich die Grausamkeit oder auch Gutherzigkeit nicht verschlimmert oder verbessert - vielleicht haben sich einfach die Schwerpunkte verlagert.
    • Du hast zu jedem hier eine Meinung. Aber du bist nicht in der Lage die hier gestellte Frage zu beantworten.
      Dafür machst du jede Meinung nieder, die hier geschrieben wird.
      Und dann versuchst du dich aus der Affäre zu ziehen, wenn du merkst das du gegen den anderen nicht mehr ankommst.

      Echt traurig.
      Aber mach nur. Wenn es dir Freude bereitet, anstatt nach x Beiträgen endlich den Thread zu beantworten.
      Viel Spass.

      Ich bin raus.