Dokus Psychiatrie, psychische Erkrankungen etc.

    Es gibt 1 Antwort in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von lilit.

    • Dokus Psychiatrie, psychische Erkrankungen etc.

      Fange einfach mal eine Liste an und freue mich, wenn wir sie gemeinsam ergänzen. Schön wäre auch eine Art Kurz-Rezension und -Inhaltsangabe.

      Einzelne Filme können den ein oder anderen triggern! Also schaut bitte gut auf euch, wenn ihr euch das Material anschaut!

      7 Tage unter Verrückten
      Aus der Dokureihe "7 Tage" des NDR. Nah dran. Momentaufnahmen, die einfach unkommentiert im Raum stehen gelassen werden. Dokumentiert wird der Alltag und Situation psychisch/psychiatrisch schwer kranke Menschen, die in diesem Wohnheim leben.

      Leben in der Psychiatrie
      Einblicke in die Geschichten und den Alltag stationär behandelter Menschen im Klinikum H. bei München. Als ob wir Mäuschen spielen würden. Vermittelt auch Leuten, die bisher noch nicht mit dem Thema konfronktiert waren, erste Eindrücke. Zu Wort kommen Klienten und Mitarbeitende.

      Knast auf ewig - der Streit um die Sicherungsverwahrung
      Titel spricht ganz gut gut für sich. ;) Es geht die Praxis, die rechtliche Seite, um Menschen, die verwahrt sind, und auch ein biscehn um deren Opfer und der Opfer ihre Angehörigen.

      Amok in der Schule. Die Tat des Robert Steinhäuser.
      Beschreibung auf youtube.de: ""Ich habe auch meine guten Seiten", schreibt Robert Steinhäuser in der 11. Klasse des Erfurter Gutenberg-Gymnasiums. Sein Vater erinnert sich, er habe ihn am Tag des Massakers noch in den Arm genommen... Am 26.4.2002 erschoss der 19-Jährige 16 Menschen und sich selbst. Hinterbliebene und Mitschüler versuchen, das Unfassbare zu begreifen. Beängstigende Bilanz: Verändert hat sich wenig..."

      Columbine High School Massaker
      20. April 1999 in Colorado. Ein ganz normaler (Schul-)Tag. Zumindest erst mal. Er ging jedoch als der Tag, an dem das schwerwiegenste High School-Massaker verübt worden war, in die Geschichte ein. Neuste (von 2011 aus gesehen) Informationen deuten an, dass die zwei Amokläufer psychisch krank gewesen sind.


      Depression neue Dokumentation - Eine Krankheit erobert die Welt - 2015 | Arte
      Die Reise geht nach Japan, Frankreich und andere Länder. Es geht um das DSM V (5), Psychopharmaka (sehr kritisch), die Entwicklung der Krankenzahlen, etc. An der ein oder anderen Stelle etwas trocken, aber sehr spannend.

      Kleine Seelen - Großes Leid. Menschen hautnah.
      Laura und Luis werden im UKE in Hambur behandelt. Ein Einblick in den Alltag einer Kinderstation der Psychiatrie und den Alltag einer depressiven 17-jährigen, die an der Schwelle zwischen Realschule und Ausbildung steht. Sehr nah an der Realität.

      Gott und die Welt. Mein Kind will nicht mehr leben.
      Bericht über den Missglückten Su*z*dversuch eines Mädchens. Inhalt kann stark triggern!!! Die ganze Familie wird ins Visier genommen. Doku verleitet mglw. dazu Verallgemeinerungen und Vorurteile aufzubauen und/oder zu verstärken. Aber an sich finde ich sie ganz gut gelungen.

      Probleme mit dem ich. Schicksale in der Jugendpsychiatrie.
      Schon etwas älter, aber ich finde die Doku super.

      Immer wieder Achterbahn - Leben zwischen Manie und Depression
      Ein jahr werden die drei Protagonisten in ihrem Alltag begleitet. Der Zuschauer erlebt die Manien und depressiven Phasen regelrecht mit. Zuschauer kann hinter der Auffassung sein, er versteht genau was dei Erkrankten durch machen - großer Irrtum (meiner Meinung nach)!


      ~ Edit CryOfWrath: Threads & Beiträge zusammengefügt. Titel angepasst.
    • Toller Thread! :)

      Ich habe auch noch ein paar, hauptsächlich über junge Menschen:

      Schwierige Mädchen
      Eine Dokumentation über Teenager-Mädchen, die in irgendeiner Form aggressiv auffällig geworden sind und nun - mit Zustimmung ihrer Eltern - in einer geschlossenen Wohngruppe leben. Etwas kontrovers, kann triggern, da es auch um die Familienverhältnisse der Mädchen geht.

      Ein Schnitt in der Seele
      Teil 2 | Teil 3 | Teil 4
      Eine BBC-Reportage über SVV, die eine junge Frau, Tor, und einen jungen Mann, Gary, bei ihren Versuchen, sich wieder in die Gesellschaft einzugliedern, begleiten. Triggergefahr: Beginnt schon mit einer recht intensiven Darstellung von SVV.

      Letzter Ausweg Selbstmord
      Trigger: Su*z*d bei Jugendlichen. Die Doku begleitet Jule, eine Helferin in einem Jugendzentrum, die mit einem Mädchen mailt, das Su*z*dgedanken hat. Dabei werden auch Jules eigene Su*z*dversuche vor einigen Jahren thematisiert.