Habt ihr ein Tattoo?

    Es gibt 10 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Finja.

    • Habt ihr ein Tattoo?

      Hast du ein Tattoo 12

      Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

      Hallo ihr Lieben,

      da ich gestern mal wieder bei meinem Lieblingstättowierer war, würde mich interessieren, ob ihr Tattoos habt?
      Wenn ja, was für welche? Und was bedeuten sie für euch?

      Ich fange mal an: Ich habe auf dem rechten Unterarm eine Pusteblume, aus der Noten und Schirmchen wegfliegen und sich als Spirale bis zum Oberarm winden, dort eine Feder ergeben, aus der Vögel, Noten und Pusteblumenschirmchen wegfliegen.

      Ich liebe mein Tattoo über alles und finde es wunderschön. Es erinnert mich daran, dass es noch schöne Dinge im Leben gibt, für die es sich lohnt zu kämpfen um irgendwann freier zu sein und glücklich.

      In Planung war eigentlich das OM-Symbol am Großzehenballen, da aber mein Tättowierer meint, dass es dort unscharf wird und es größer und eben woanders besser wäre, überlege ich diesbezüglich noch, weiß es aber nicht.

      Irgendwann werde ich mir meine Oberschenkel vermutlich noch tättowieren lassen. Mit einem Alice im Wunderland-Bild :)

      So, nun bin ich mal gespannt.

      :liebegruesse:
      Finja
      [rbw]Wenn du heute aufgibst, wirst du nie wissen, ob du es morgen geschafft hättest...[/rbw]
    • Hallo,

      ich habe 3 Tattoos.. auf meinem einen Oberschenkel ziert mich ein Papagei, der auf einem Ast mit einer Blüte sitzt.. natürlich in bunt.. es erinnert mich an einen schönen Urlaub.. dann habe ich noch den Kopf von einem Teufel, ebenfalls in farbig.. und einen nun ja einen Engel, aber das ist eigentlich ein fliegendes Ferkel mit Amor-Pfeil in schwarz-weiß.. fand das Lustig und gefällt mir immer noch.
      Hatte es mir damals stechen lassen, als ich ein Jahr ohne ritzen aus kam.. quasi als Belohnung.

      Mehr Tattoos hätte ich gerne, nur weiß ich nicht was oder wo.. ist so schwierig.

      lg unmenschlich
    • Entscheidend ist vor allem welche Hautpartie du dir stechen lassen willst. Man ist nicht überall gleich empfindlich, ich hab zb. große Teile vom Papagei kaum bis gar nicht gespürt, bei der Blume hab ich geflucht, obwohl die nur paar cm weiter sitzt.

      lg unmenschlich
    • @ms_timed bei mir war es unterschiedlich. Am rechten Unterarm fand ich es teilweise total entspannend, aber gegen Ende hin (nach 1,5 Std) tat es schon sehr weh, also als die Spannung nachließ. Naja und dann am Dienstag diese Woche habe ich mir den rechten Oberarm stechen lassen und ein paar kleine Korrekturen am Unterarm und da dachte ich schon am Unterarm: "Oh SH*t..." Aber auch am Oberarm gab es Stellen, die gut gingen. Am heftigsten fand ich eigentlich das Schattieren... Aber du, ich war beim Schattieren auch schon absolut nicht mehr angespannt und ich habs auch durchgestanden. Ich denke, man weiß ja, wofür man das macht und was man dafür hat am Ende, von daher ist es aushaltbar.
      Ich würde es wieder tun ;)
      Was mir vorher niemand sagte und was ich persönlich viel unangenehmer finde als das Stechen, ist dass es danach so juckt und rot wird, durch die Immunreaktion... Das stört mich viel mehr. Aber dazu muss ich auch sagen, dass ich eh mit Allergien zu tun hab und daher vllt stärker als der Durchschnitt reagiere ;)
      [rbw]Wenn du heute aufgibst, wirst du nie wissen, ob du es morgen geschafft hättest...[/rbw]
    • ich habe gehört, gerüchteweise, weiß nicht ob es stimmt.. aber es soll eine creme geben, die die haut betäubt, das man den schmerz nicht so dolle spürt.
      weiß aber nicht wo es die gibt oder wie sie heißt oder ob sie etwas bringt.

      lg
    • @unmenschlich von dieser Creme hab ich auch gehört. Eine ehemalige Mitazubine hat sich ein Tattoo stechen lassen und hatte sich explizit dafür eine solche Creme besorgt (wird sicher Lidocain drin gewesen sein), jedenfalls sagte wohl ihre Tattoowiererin, sie dürfe die Creme nicht nutzen. Also falls du sowas vorhast, frag vorher beim Tattoowierer deiner Wahl nach ;)
      Ich kenn auch so betäubende Creme, aber eher im Zusammenhang mit meiner Urticaria (chron. Nesselsucht), das hilft wenn ich wieder starken Ausschlag habe oder die Haut juckt ohne dass Ausschlag zu sehen ist...
      [rbw]Wenn du heute aufgibst, wirst du nie wissen, ob du es morgen geschafft hättest...[/rbw]