Held des Alltags

    • Held des Alltags

      Held des Alltags

      Setzte dich an einen ruhigen Ort und nehme dir Zeit um über einige Fragen nachzudenken:

      Stelle dir einen Menschen vor, den du sehr schätzt, der sehr hilfreich ist/war in belastenden Situationen.
      Das alles kann auch Phantasie sein, es muss keine reale Person sein. Schauspieler, eine bestimmte Romanfigur, es ist alles möglich.

      Dieser Mensch kann nun dein Held des Alltags sein! Denke in schwierigen Situationen an ihn und überlege dir, was er wohl machen würde. Was würde
      er tun oder sagen? Wie würde er wohl handeln? Wie würde er mit der Situation umgehen?

      Helden des Alltags haben es natürlich auch nicht immer leicht. Auch sie sind belastet, gestresst und müssen mit Problemen fertig werden, aber sie schaffen es. Sie komme durch. Sie haben Tricks und Fertigkeiten, dieihnen das ermöglichen. Vielleicht eine bestimmt Sorte Humor oder Schlagfertigkeit, um in schwierigen Situationen Ruhe zu bewahren? Die Helden des Alltags müssen nicht total erfolgreich sein. Sie eifern niemanden nach und können auch über sich selbst lachen.

      Wenn möglich, bespreche den Held des Alltags mit deiner Therapeutin, damit du ganz sicher sein kannst, dass er in kritischen Situationen auch wirklich nützlich ist.

      Nun überlege dir:
      Was würde mein Held des Alltags tun, wenn er an meiner Stelle wäre und zum Beispiel ...

      ( den Zug knapp verpasst oder angepöbelt wird oder zu einem wichtigen Termin zu spät kommt etc ).